+
Prinz Christian war in Australien in Not geraten.

In Australien

Dänischer Prinz (10) offenbar vor dem Ertrinken gerettet

Kopenhagen - In eine brenzlige Situation ist am Sonntag der Sohn des dänischen Kronprinzen Frederik geraten. Er musste von Rettungsschwimmern aus dem Wasser gezogen werden.

Der älteste Sohn des dänischen Kronprinzen Frederik hat sich beim Baden in Australien anscheinend zu weit ins Wasser gewagt - er musste von einem Rettungsschwimmer zurückgeholt werden.

Australische Medien berichteten am Sonntag, der zehnjährige Christian sei in großer Gefahr gewesen. Demnach sagte der Chef der Rettungsschwimmer: „Wir haben ihn gerettet, bevor es zu spät war.“ Ein Sprecher des dänischen Königshauses sagte allerdings der Nachrichtenagentur Ritzau, die Situation sei ganz undramatisch gewesen. „Prinz Christian war nie in Gefahr.“ Die Familie des Kronprinzen verbringt zurzeit die Weihnachtsferien in Australien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin
Die Pandas sind unterwegs zum Berliner Zoo: In einer Frachtmaschine hocken "Träumchen" und "Schätzchen" in zwei Transportboxen neben einer Tonne Bambus. Können die …
Träumchen und Schätzchen: Panda-Bären landen in Berlin
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas

Kommentare