+
Daisy Ridley startet durch. Foto: Andrew Cowie

Daisy Ridley für Holocaust-Drama im Gespräch

Los Angeles (dpa) - Nach dem Kinoblockbuster "Star Wars: Das Erwachen der Macht" ist die britische Schauspielerin Daisy Ridley (24) nun für die Hauptrolle in einem Holocaust-Drama im Gespräch.

Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, könnte sie in der Romanverfilmung "The Lost Wife" eine junge Jüdin spielen, die von ihrem Ehemann getrennt wird, als Hitlers Truppen in Prag einmarschieren. Beide überleben den Holocaust, finden sich aber erst nach Jahrzehnten wieder. Als Regisseur ist Marc Forster (46, "World War Z") im Gespräch. Ridley steht derzeit noch für eine weitere "Star Wars"-Fortsetzung vor der Kamera. Sie hat auch schon eine Rolle in dem Thriller "Kolma" zugesagt, der von J.J. Abrams (49) produziert wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen
Letzter Tag des royalen Besuchs in Deutschland: William und Kate sind heute in Hamburg. Wir sind wieder im Live-Ticker mit dabei.
William und Kate: Darum halten sie in der Öffentlichkeit nie Händchen
William und Kate in Deutschland: So sehen Sie die Royals heute live im TV
Am letzten Tag ihrer Reise geht es für William und Kate nach Hamburg. So sehen Sie den royalen Besuch live im TV und in der Zusammenfassung.
William und Kate in Deutschland: So sehen Sie die Royals heute live im TV
Joseph Gordon-Levitt ist zum zweiten Mal Vater geworden
In der Öffentlichkeit verrät Joseph Gordon-Levitt wenig über sein Privatleben. Jetzt ließ der Schauspieler mitteilen: Es gibt Nachwuchs!
Joseph Gordon-Levitt ist zum zweiten Mal Vater geworden
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall
Er beging am 53. Geburtstag seines verstorbenen Freundes Chris Cornell Selbstmord. Dass Chester Bennington wie der Soundgarden-Rocker den Freitod gewählt hatte, war …
Todestag von Chester Bennington war womöglich kein Zufall

Kommentare