+
Dana Schweiger ist noch immer auf der Suche nach einem Lebenspartner

Dana Schweiger sucht noch immer einen Partner

Hamburg - Dana Schweiger (44) sucht nach der Trennung von Ehemann Til (48) noch immer einen neuen Partner. Einen Grund dafür glaubt sie auch zu kennen.

„Ich habe das Gefühl, dass Männer heutzutage gar nicht mehr bereit sind, den ersten Schritt zu machen“, sagte sie der Zeitschrift „Closer“. „Vielleicht sollte ich ein Casting veranstalten.“

Die beliebtesten deutschen Stars im Internet

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Die Schweigers hatten im November 2005 ihre Trennung bekanntgegeben, sind aber noch nicht geschieden. Das Paar hat vier Kinder. Für einen neuen Mann sei das „schnell zu viel“, sagte die Modeunternehmerin. „Vielleicht bin ich zu altmodisch, aber ich erwarte von einem Mann, dass er mich zum Essen ausführt und einlädt. Stattdessen fragen sie mich auf Partys, ob ich noch mit zu ihnen nach Hause will.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kommentare