+
Daniel Brühl übt sich in Verschwiegenheit. Foto: Tim Brakemeier

Daniel Brühl hatte im Flieger Angst um geheimes Drehbuch

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Daniel Brühl (36) hält Verschwiegenheit über Arbeit und Kollegen für einen Teil seines Erfolgs. "Man kann heutzutage eben nichts mehr erzählen, ohne dass es einem um die Ohren gepfeffert wird. Das ist leider so", sagte Brühl dem Magazin "Playboy".

"In ein paar Jahren, wenn ich nichts mehr zu verlieren habe und nur noch in meiner (Berliner) Tapas-Bar rumlungere, würde ich gern ein Buch schreiben über alles, was ich in den letzten Jahren erlebt habe."

Das Drehbuch für seine neue Produktion mit Hollywoodstars wie Scarlett Johansson und Robert Downey Jr. habe er sogar im Safe einschließen müssen, erzählte Brühl. "Im Flugzeug habe ich mich draufgelegt und hatte panische Angst darum, wenn ich aufs Klo musste." Er spiele in dem Film den Bösen - mehr dürfe er aber nicht verraten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare