+
Daniel Craig verbringt seine Freizeit gern im Bett

Daniel Craig: Das ist mein absoluter Lieblingsplatz

London - 'James Bond'-Darsteller Daniel Craig verbringt seine drehfreie Zeit gern in der Natur. Gegen seinen absoluten Lieblingsplatz zum Entspannen kommt aber selbst die Landluft nicht an.

Schauspieler Daniel Craig liebt das Leben auf dem Land. “Ich verbringe viel Zeit in der Natur. Dort liebe ich es, zu reiten und zu kochen“, sagte der 43-Jährige der Zeitschrift Gala laut Vorabbericht von Mittwoch.

Am liebsten ziehe er sich mit Familie und Freunden aufs Land zurück. “Ich habe eine tolle Familie und sehr gute Freunde, bei denen ich entspannen kann“, sagte der James-Bond-Darsteller weiter. Sein absoluter Lieblingsort sei jedoch das Bett, und zwar unter der Daunendecke.

Seit Juni ist Craig mit der Schauspielerin Rachel Weisz verheiratet. Die Britin brachte ihren fünfjährigen Sohn Henry mit in die Ehe.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare