+
James-Bond-Darsteller Daniel Craig sind seine früheren Filme peinlich.

Daniel Craig schämt sich für sein Frühwerk

London - Der englische Schauspieler und gefeierte James-Bond-Darsteller Daniel Craig ist gar nicht mehr glücklich mit einigen seiner alten Filme. Das berichtet die "Sun" in ihrer Online-Ausgabe.

In einer amerikanischen Fernsehsendung hat Craig jetzt verraten, dass er früher manchmal in Videotheken gegangen sei und dort Filme, in denen er mitgespielt hatte, unter den Tresen geworfen habe. "Beim nächsten Besuch standen die Kassetten allerdings wieder im Regal", sagte der 40-Jährige. Im übrigen sei er vor TV-Interviews immer wieder nervös. "Ich sitze hier mit schweißnassen Händen", gab Craig gegenüber dem US-Talkmaster Jon Stewart (46) offen zu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
Der Herzog von Sussex ist Mitbegründer der Hilfsorganisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt. Er folgt damit dem …
Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Mit Keramiksteinen sollen Spieler den Palast des portugiesischen Königs Manuel I. fliesen: "Azul" heißt das Spiel des Jahres 2018. Die Macher des Preises verraten, warum …
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Der beste Salon-Magier bei der Weltmeisterschaft der Zauberei steht nicht auf Glitzer. Er zaubert am liebsten mit einfachen Dingen wie Kartoffeln oder Zitronen.
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate
Wer das Kussfoto von Herzogin Meghan (36) und Herzogin Kate (36) im Netz sieht, muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen: Hier war Photoshop am Werk. Das originelle …
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate

Kommentare