+
Ex-DSDS-Nervensäge Daniel Küblböck

Daniel Küblböck ist Ökostrom-Millionär

Berlin - Der einstige DSDS-Kandidat Daniel Küblböck hat geschäftlich den richtigen Riecher gehabt, als er vor sechs Jahren für seine erste CD von der Plattenfirma eine Million Euro erhielt.

Er investierte das Geld fast komplett in den Bau einer Solaranlage in Wegscheid bei Passau, erzählte der 25-Jährige der Berliner Tageszeitung “B.Z.“ (Samstag). “Für mich hat sich das finanziell sehr gelohnt, ich habe die Investition locker wieder drin.“ Deshalb sieht er sich selbst als Ökostrom-Millionär.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

“Ich kriege jeden Monat einen großen Betrag auf mein Konto überwiesen“, sagte Küblböck der Zeitung. “Der Stromkonzern, der meinen Strom an den Kunden bringt, will mir mein Solarwerk mittlerweile abkaufen. Aber ich lasse die noch zappeln“.

Als Geschäftsmann will sich Küblböck jetzt auf das Künstlermarketing konzentrieren, “auch wenn ich eigentlich ausgesorgt habe.“ Küblböck hatte sich 2003 in der 1. Staffel der RTL-Castingshow “Deutschland sucht den Superstar“ auf den dritten Platz gesungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
"Otto ist ein Mann für heute, morgen und übermorgen." Sagt sein Freund und Kollege Udo Lindenberg.
Udo Lindenberg gratuliert Otto zum 70.
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess
Bei einer öffentlichen Veranstaltung in Bayern bezeichnete eine Referentin den Sänger Xavier Naidoo als Antisemiten. Der Musiker geht dagegen juristisch vor - und …
Erfolg für Xavier Naidoo in Antisemitismus-Prozess

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.