+
Daniel Radcliffe ist auch ohne "Harry Potter" dick im Geschäft.

Daniel Radcliffe von Fans auf Toilette verfolgt

London - Obwohl "Harry Potter" Geschichte ist, hat Daniel Radcliffe mehr Fans als je zuvor. Der Schauspieler verrät, wie er mit dem Trubel um seine Person umgeht.

Rund drei Jahre nach dem letzten Harry-Potter-Film hat Hauptdarsteller Daniel Radcliffe (24) nach eigenen Angaben mehr Fans als je zuvor. Es überrasche ihn selber, dass es seit dem Ende der Reihe eher noch mehr geworden sei, sagte Radcliffe der Zeitschrift Vogue (Februarausgabe). „Aber es ist auch süß, dass die Fans noch immer so überschwänglich sind, obwohl es Harry Potter nicht mehr gibt. Gestern haben mich 300 Leute fast bis auf die Toilette verfolgt.“ Er versuche dabei aber, locker zu bleiben: „Wenn man das alles ernst nimmt, bekommt man Angstzustände oder wird arrogant.“

Radcliffe hat seit Potter bei zahlreichen neue Film- und Theaterprojekten mitgemacht, vom 30. Januar an ist sein neuester Film „Kill Your Darlings - Junge Wilde“ über den Dichter Allen Ginsberg in Deutschland im Kino zu sehen.

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
Prinz William erregt Aufsehen. Im neuen Look präsentierte sich der 35-Jährige am Donnerstag beim Besuch eines Kinderkrankenhauses in London.
Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Die Ziehung der Lottozahlen und Franziska Reichenbacher - das ist seit 20 Jahren untrennbar. Ob die Lottofee auch selbst spielt, das verriet sie in einem Interview.
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Mit dem Slakvendrama "12 Years a Slave" ist Lupita Nyong'o der Durchbruch gelungen. Jetzt hat sich die Schauspielerin als Schriftstellerin versucht.
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood
Die #MeToo-Kampagne gegen sexuelle Belästigung sorgt nach Einschätzung von Hollywoodstar Robert Redford für einen grundlegenden Bewusstseinswandel in Filmgeschäft.
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood

Kommentare