Daniel Radcliffe dreht Horrorstreifen

New York - Als "Harry Potter" wurde Daniel Radcliffe zum Publikumsliebling. Nun hat der Schauspieler etwas neues gewagt und das Genre gewechselt. Am dritten Februar kommt sein Film in die Kinos.

Für seine erste Rolle nach dem Ende der “Harry Potter“-Reihe wählte Hauptdarsteller Daniel Radcliffe ausgerechnet einen Horrorfilm. Er sei überrascht gewesen, wie viel Spaß ihm schon das Lesen des Drehbuchs gemacht habe, sagte Radcliffe der Nachrichtenagentur AP. Vorher habe ihn das Genre nicht gereizt.

Die Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Bilder: Die Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes"

“The Woman in Black“, der am 3. Februar in den US-Kinos startet, erzähle eine tolle Geschichte mit interessanten Figuren, sagte der Schauspieler, der darin einen verwitweten Vater spielt. Natürlich sei es schwer, eine Beziehung zu einem Vierjährigen aufzubauen. Daher habe er den Regisseur gebeten, seinen kleinen Patenjungen vorsprechen zu lassen und dieser habe seine Sache toll gemacht. “Ich war so darum besorgt, dass er Spaß hat und nicht friert oder ausflippt, dass ich gar nicht bemerkt habe, was für ein guter kleiner Schauspieler er ist“, sagte Radcliffe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In …
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Wien - Richard Lugner (84) öffnet dieses Jahr auch für Ex-Dschungelcamper die Türen zum Wiener Opernball. Das hätte er sich lieber zweimal überlegen sollen...
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Köln - Ernst Huberty, der Mann mit dem silbernen Klappscheitel, kommentierte Fußballspiele, ohne dabei laut zu werden. Immer blieb er freundlich korrekt - auch nach …
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Ingelheim - Er macht sich Sorgen um unsere Demokratie. Der Schauspieler und überzeugte Kosmopolit Mario Adorf warnt vor Rattenfängern.
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"

Kommentare