Damiel Radcliff spielte bisher Harry Potter.

Daniel Radcliffe spielt Hauptrolle in Horrorfilm

London - “Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe hat Übung was Gruselfilme betrifft. Demnächst steht er für eine Verfilmung des Gruselromans “Die Frau in Schwarz“ vor der Kamera.

Die Dreharbeiten für den Thriller sollen im Herbst beginnen, wie die Produktionsfirma Hammer nach einem Bericht der Nachrichtenagentur PA erklärte. Regie führt James Watkins. Der 20-jährige Radcliffe wird den jungen Anwalt Arthur Kipps spielen, der sich in einem abgelegenen Ort in Großbritannien um den Nachlass einer kürzlich verstorbenen Mandantin kümmern soll. Bei seiner Arbeit in ihrem alten, abgeschiedenen Haus stößt Kipps auf Geheimnisse in dem Dorf - offenbar spukt der Geist einer Frau.

Radcliffe, der die Hauptrolle des Zauberschülers Harry Potter in den Filmen zu der Buchreihe von Joanne K. Rowling gespielt hat, freut sich auf sein neues Kinoprojekt. Er sei “unglaublich aufgeregt“, sagte er. Watkins werde einen fantastischen Film machen. Die Romanvorlage stammt von der Schriftstellerin Susan Hill.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Stefan Raab hat sich 2015 von der TV-Bühne verabschiedet. Jetzt aber ist der Entertainer in München mal wieder aufgetaucht - und die große Show beherrscht er immer noch.
Gibt Stefan Raab sein Comeback?  
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Prinz Harry (33) ist mit seiner Freundin Meghan Markle (36) gemeinsam öffentlich aufgetreten - allerdings saßen sie bei der Eröffnung der „Invictus Games“, einem …
Prinz Harry tritt mit Freundin Meghan öffentlich auf - Meilenstein?
Melania Trump trifft Prinz Harry
Die First Lady ist wegen der Invictus Games nach Kanada gekommen - ohne ihren Mann. Bei der Eröffnungsfeier saß sie neben Prinz Harry.
Melania Trump trifft Prinz Harry
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne

Kommentare