+
Daniela Katzenberger

Daniela Katzenberger: Gedanken über Zukunft

Hamburg - Daniela Katzenberger gilt als blondes Dummchen. Sie beweist aber, dass sie sich der Vergänglichkeit ihres Erfolgs bewusst ist. Die Katze will eine Ausbildung machen um einen Plan B zu haben.

TV-Blondine Daniela Katzenberger macht sich Gedanken über ihre Karriere. “Nichts ist für die Ewigkeit. Man muss einen Plan B haben - und meiner ist, dass ich eine Ausbildung zur Visagistin mache“, sagte sie dem Magazin “In“ laut Vorabbericht.

Katzenberger mischt die Frankfurter Buchmesse auf

Katzenberger mischt die Frankfurter Buchmesse auf

Dem Magazin zufolge hat Katzenberger bei ihrem Sender “Vox“ gerade Konkurrenz bekommen. Demnach gilt bei dem Sender der frühere Casting-Kandidat Marc Eggers nun als neuer Star des Reality-TV. Katzenberger will dennoch nicht gleich aufgeben. “Jeder ist auf seinem Gebiet erfolgreich, und ich finde, dass jeder, der etwas kann, auch belohnt werden sollte“, sagte sie. “Aber mich kriegt so schnell keiner klein.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare