+
Daniela Katzenberger wollte offenbar aus Trotz zum Fernsehen.

Die "Katze" verrät ihr TV-Geheimnis

Berlin - Daniela Katzenberger hat es geschafft - und ist regelmäßig im TV zu sehen. Dass die Blondine diesen Weg gewählt hat, hat einen ganz bestimmten Grund.

TV-Sternchen Daniela Katzenberger hat offenbar aus Trotz den Weg ins Fernsehen gesucht. Sie habe damit eigentlich nur ihren Ex-Freund Ilias ärgern wollen, sagte die 25-Jährige dem Magazin “In“ in einem am Mittwoch verbreiteten Interview. “Der hatte mir gedroht, dass er Schluss macht, wenn ich ins TV gehe. Und ich lasse mich nicht erpressen.“

Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Katzenberger - heiße Bilder aus ihrem Leben

Dass sie immer noch so viele Fans hat, wundert sie manchmal. “Ich war schon bei der zweiten Staffel von 'Natürlich blond' überrascht, dass die Leute mich immer noch sehen wollen.“ Wenn das irgendwann einmal nicht mehr der Fall sein sollte, werde sie das auch akzeptieren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare