+
Auch Filmstars sind nur Menschen: Russell Crowe wollte schon mal ein Autogramm von Harrison Ford.

"Ernsthaft, Russell?"

Darum wollte Russell Crowe ein Autogramm von Harrison Ford

Berlin - Ein Autogramm von einem Filmkollegen? Das hat sich der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe schon einmal besorgt - von Harrison Ford (73).

„Harrison hat nur den Kopf geschüttelt und meinte: Ernsthaft, Russell?“, sagte der 52-Jährige der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Allgemein hält Crowe wenig von Autogrammjagden, aber dies habe er durchziehen müssen. „An dem Tag war ich der beste Vater des ganzen Universums.“ Er selbst gebe Autogramme nur aus Empathie mit seinen Fans: „Der hat vielleicht drei Stunden in der Sonne gesessen und gewartet, um mein Autogramm zu bekommen.“ Crowes neuer Film „The Nice Guys“, eine Gangsterkomödie mit Ryan Gosling, kommt im Juni in die deutschen Kinos.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Los Angeles - Der deutsche Regisseur Roland Emmerich  ist für seinen Film „Independence Day: Wiederkehr“ gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe „Goldene …
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Kommentare