"Das Maß ist voll": Juhnke über Juhnke

- Hamburg/Berlin - Höhen und Tiefen hat der Schauspieler und Entertainer Harald Juhnke in seiner Karriere oft erlebt. In seinen Äußerungen spielte seine Alkoholsucht immer wieder eine Rolle:

JUHNKE ÜBER SEIN PUBLIKUM: "Man liebt mich noch, wenn ich voll bin wie eine Natter." (Stern- Interview, Februar 1987)<BR><BR>JUHNKE ÜBER DEN ALKOHOL:<BR>"Ich habe in letzter Zeit oft Angst, dass ich im Rausch aufhöre zu atmen." ("Stern"-Interview, September 1991)<BR>"Meine Karriere ist so weit oben wie noch nie. Es wäre doof, sie zu gefährden und in meinen alten Schlendrian zu verfallen." (Juni 1994 zu seinem 65. Geburtstag)<BR>"Ich habe Angst, noch tiefer zu rutschen." (Mai 1996)<BR>"Alkohol kann zum Schwachsinn führen. Schwachsinn bedeutet das Ende...Du bist verloren, wenn der Kopf nicht mitmacht. Kaputt. Aus, Ende der Fahnenstange. So will ich nicht enden." (Im "Bunte"Interview im Oktober 2000 nach einem erneuten Alkoholrückfall im Sommer davor)<BR><BR>JUHNKE ÜBER RASSISMUS: "Also solche Wörter wie Hitler oder vergasen, das würde mir im größten Suff nicht einfallen. Ich bin doch kein Rechtsradikaler." (Februar 1997, nachdem ihm ein schwarzer Portier in Los Angeles rassistische Äußerungen vorgehalten hatte.)<BR><BR>JUHNKE ÜBER DAS GLÜCK: "Ich bin überhaupt nicht glücklich. Ich hab mich noch nie in meinem Leben wohlgefühlt." (1991)<BR><BR>JUHNKE ÜBER PEINLICHES: Auf die Frage, ob ihm jemals etwas peinlich war: "Nein. Es wäre aber falsch zu sagen, dass mich solche Bilder wie vom letzten Absturz nicht doch ein bisschen berührt haben." ("Tagesspiegel"-Interview, Februar 1995)<BR><BR>JUHNKE ÜBER DIE SCHAUSPIELEREI:<BR>"Die gebrochenen Typen liegen mir." (1996)<BR><BR>JUHNKE ÜBER KRITIKER:<BR>"Ich verabscheue Kritiken, wenn sie verlogen sind. Ansonsten gebe ich offen zu, dass ich Kritiken gern lese. Von einem guten Kritiker lasse ich mich auch beeinflussen." (Tagesspiegel-Interview, Februar 1995)<BR><BR>JUHNKE ÜBER EINSAMKEIT:<BR>"Ich sehe mich manchmal als einen müden Mann, der mit sich privat wenig anzufangen weiß - auf deprimierende Weise wenig anzufangen weiß." (In seinen 1998 erschienenen Memoiren "Meine sieben Leben")<BR><BR>JUHNKE ÜBER DEN TOD:<BR>"Schwachsinn bedeutet das Ende. Kein Juhnke mehr im Kino, keiner mehr im Fernsehen, keiner mehr auf der Bühne. Du bist verloren, wenn der Kopf nicht mehr mitmacht." (Juhnke im Oktober 2000 in seinem ersten Interview in der "Bunten" nach einem schweren Alkoholabsturz im Juli 2000).<BR><BR>Lesen Sie mehr:<BR>- Harald Juhnke gestorben<BR>- Die größten Erfolge Harald Juhnkes<BR>- Harald Juhnke, der Alkohol und die Exzesse<BR>- "Er war ein doller Kollege"<BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Köln - Sarah Lombardi packt aus: In einem langen Video macht sie unter Tränen gleich zwei Geständnisse, die ihre Fans schockieren dürften.
Sarah Lombardi packt aus: Schock-Geständnis unter Tränen
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert

Kommentare