+
In seiner Nirvana-Zeit hatte Dave Grohl Panikattacken auf der Bühne.

Nirvana-Schlagzeuger: Panikattacken bei "Smells Like Teen Spirit"

Los Angeles - Der Schlagzeuger und Sänger Dave Grohl gesteht, dass er nach Erscheinen des Nirvana-Albums "Nevermind" unter großem Druck stand. Er hatte sogar Panikattacken auf der Bühne.

Der ehemalige Schlagzeuger der Band Nirvana, Dave Grohl, erinnert sich 20 Jahre nach dem Erscheinen des Albums “Nevermind“ an Panikattacken auf der Bühne. Der Druck sei durch “Nevermind“ so groß geworden, “dass ich bei den ersten Konzerten permanent unter Stress stand“, sagte Grohl im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung (Dienstgausgabe). “Obwohl ich dieses Lied geliebt habe, bekam ich jedes Mal auf der Bühne Panikattacken, bevor wir 'Smells Like Teen Spirit' gespielt haben“, berichtete Grohl, der heute Sänger der Rockband “Foo Fighters“ ist.

Die gefährlichsten Stars im Internet

Die gefährlichsten Stars im Internet

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness
Seit fast 50 Jahren steht Steven Tyler auf der Bühne. Auf seine Band Aerosmith und deren Erfolg ist er stolz - doch das Drumherum im Musikbusiness geht ihm ziemlich auf …
Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness
Barack Obama spielt Golf in Schottland
Der ehemalige US-Präsident ist zu Besuch in Europa. Gestern nahm er am Evangelischen Kirchentag in Berlin teil, inzwischen ist er nach Schottland weitergereist. Vor …
Barack Obama spielt Golf in Schottland
Gesichtscreme auf pH-Wert der Haut abstimmen
Mit dem Alter verändert sich der Körper in vielerlei Hinsicht. Auch die Haut wandelt sich, wodurch der pH-Wert der Haut ansteigt. Dieser Veränderung kann man allerdings …
Gesichtscreme auf pH-Wert der Haut abstimmen
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!
Vor 13 Jahren brach Mark Zuckerberg sein Informatik- und Psychologie-Studium in Harvard ab. Ein gewagter Schritt - fand damals auch seine Mutter. Jetzt bekommt er seinen …
Ehrendoktortitel für Mark Zuckerberg - Raten Sie mal, in welchem Fach!

Kommentare