David "Beckhamu-sama" ist Werbe-Star in Japan

- London - Der Starkicker von Manchester United, David Beckham (27), ist nun auch in Japan zum hoch bezahlten Werbestar avanciert. Wie die britische Zeitung "The Daily Telegraph" berichtete, bekamen der in Japan als "Beckhamu-sama" titulierte Sportler und seine Frau Victoria (28) eine Million Pfund (rund 1,6 Millionen Euro) am Tag für Dreharbeiten zu einem Werbespot.

<P>In dem nur in Japan gezeigten Film für eine Schönheitssalon-Kette ist das Paar unter anderem aneinandergeschmiegt vor einem prasselnden Kaminfeuer zu sehen. Die Firma selbst wollte die exakte Honorarsumme nicht nennen.</P><P>Beckham wurde während der Fußballweltmeisterschaft in Japan und Südkorea bekannt. Vor allem bei weiblichen Büroangestellten im Alter zwischen 20 und 30 Jahren genießt der Fußballer seitdem offenbar hohe Popularität. "Er ist so männlich und sieht so gut aus und scheint doch einen so guten Charakter zu haben. Ich nehme an, er ist nicht so clever, aber er ist wie ein Prinz", sagte die 30-jährige Beckham- Bewunderin Naomi Kashima der Zeitung in Japan.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare