Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen

Auto rast in Newscastle in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
+
David Duchovny macht auch Musik. Foto: Peter Foley

Akte X-Star

David Duchovny kündigt Musikalbum an

New York - US-Schauspieler David Duchovny (54, "Akte X") will im Mai sein erstes Musikalbum veröffentlichen. Es soll den Titel "Hell or Highwater" tragen.

"Dieses Album zu machen ist wie wenn ein Traum wahr wird, allerdings hatte ich diesen Traum gar nicht", lässt sich der 54-Jährige in einer Mitteilung zitieren.

Es sei immer noch ein Schock, wenn er darüber nachdenke, wie die Musik entstanden sei: Die Songs seien "die wahrhaftigste Äußerung, die ich jemals zustandebringen konnte".

Das Album soll zwölf Titel umfassen. Der Titelsong "Hell or Highwater" (übersetzt "Hölle oder Hochwasser") ist bereits als Download erhältlich.

Bisher war Duchovny vor allem für seine Rollen in "Akte X" und "Californication" bekannt, für die er mit zwei Golden Globes ausgezeichnet wurde. Erst vergangene Woche war bekannt geworden, dass die Science-Fiction-Erfolgsserie "Akte X" 13 Jahre nach der letzten Staffel fortgesetzt wird. Sechs neue Folgen sind US-Medien zufolge geplant.

dpa

Ausschnitt auf YouTube

David Duchovny bei Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe
Mit seinen Äußerungen zu Donald Trump hat Johnny Depp für reichlich Wirbel gesorgt. Nun hat er sich entschuldigt.
Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe

Kommentare