David Gilmour weckt Erinnerungen

Hamburg - Ein Song über einen Wäschefetischisten war in den 60er Jahren einer der ganzen frühen Underground-Hits von Pink Floyd. Als David Gilmour im letzten Jahr bei seinem Konzert in der Londoner Royal Albert Hall "Arnold Layne" spielte, rief er die psychedelischen Anfangstage der britischen Band, als noch Syd Barrett ihr Kopf war, wieder wach.

Magisch wurde die Performance geradezu, als auch noch David Bowie für "Arnold Layne" auf die Bühne kam. Da hielt es niemanden mehr in der ehrwürdigen Royal Albert Hall auf den Sitzen. "Remember That Night" hat Gilmour seine Doppel-DVD genannt, auf der der Londoner Auftritt festgehalten wurde.

Neben Songs aus seinem aktuellen Solo-Album "On an Island" ließ der Ausnahme-Musiker noch viele weitere legendäre Pink-Floyd-Titel erklingen - von "Shine On You Crazy Diamond" bis zu "Echoes" und "Wish You Were Here". Neben David Bowie waren auch noch David Crosby, Graham Nash und Robert Wyatt als Gäste geladen.

Die Live-Atmosphäre im Londoner Musiktempel haben die Filmemacher gekonnt eingefangen. Zudem können Gitarrenrock-Enthusiasten dank Nahaufnahmen auch Gilmours Fingerspiel auf seinen verschiedenen Saiteninstrumenten beobachten. Es wird rasch klar, dass er zu Recht von den Lesern des Magazins "Guitarist" noch vor Jimi Hendrix zum besten Fendergitarren-Spieler aller Zeiten gewählt wurde.

www.davidgilmour.com

www.emimusic.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare