+
David Hasselhoff hat bei der US-Fernsehshow "Dancing with the Stars" trotz professioneller Tanzpartnerin kläglich versagt.

David Hasselhoff: “Es war ein toller Ritt“

Los Angeles - David Hasselhoff hat bei der US-Fernsehshow "Dancing with the Stars" trotz professioneller Tanzpartnerin kläglich versagt. Er war dennoch begeistert - nur ein Juror lästerte hemmungslos.

In der US-Fernsehserie “Baywatch“ war David Hasselhoff der König des Strands, bei der nicht minder populären US-Fernsehshow “Dancing with the Stars“ schied er jetzt in der ersten Runde aus. Schon nach dem ersten Tanz winkten die ABC-Juroren am Dienstag ab und setzten Hasselhoff und seine professionelle Partnerin Kym Johnson auf den letzten Platz.

Drogen und Aklohol: Süchtige Filmstars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Der Cha-Cha sei ein “Potpourri des Wahnsinns, verkleidet als Tanz“, ätzte Juror Bruno Tonioli. Hasselhoff nahm es mit Fassung. “Es war ein toller Ritt“, kommentierte er die Erfahrung, zu der er von seinen Töchtern Hayley und Taylor gedrängt worden war. “Ich denke, seine Töchter sind mehr enttäuscht als er selbst“, sagte Tanzpartnerin Johnson. Die betonten aber einmütig, sie seien stolz auf ihren Vater.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare