+
David Hasselhoff will für die Geschichte des Mauerfalls sensibilisieren.

Sendung über den Mauerfall

David Hasselhoff trifft DDR-Flüchtlinge

Berlin - In einer Fernsehdokumentation will David Hasselhoff den Zuschauern die Geschichte des Mauerfalls näherbringen. Der Filmstar traf sich mit Menschen, die aus der DDR geflüchtet sind.

US-Sänger David Hasselhoff (62) hat sich für eine Fernsehdokumentation zum Mauerfall mit Menschen getroffen, die aus der DDR geflüchtet sind. In der Sendung „David Hasselhoff: 25 Jahre Mauerfall“ für den Bezahlsender National Geographic Channel bringt er den Zuschauern die Geschichte der Mauer näher und unterhält sich mit Zeitzeugen: Joachim Rudolph zum Beispiel hatte 1962 die Idee, einen Tunnel von Ost- nach West-Berlin zu graben - 29 Menschen krochen in die Freiheit. Der Sender zeigt die Dokumentation am 9. November um 22.00 Uhr. Hasselhoff hatte mit seinem Lied „Looking For Freedom“ Ende der 80er einen Riesenhit. Jahrelang verfolgte ihn das Gerücht, er betrachte „Looking For Freedom“ als einen der Auslöser des Mauerfalls. „Das ist kompletter Müll“, stellte „The Hoff“ 2011 klar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare