+
Robert De Niro in Rom. Foto: Ettore Ferrari

De Niro will wieder mit Jennifer Lawrence drehen

Los Angeles (dpa) - Nach "Silver Linings" und "American Hustle" will Robert De Niro (71) erneut mit Jennifer Lawrence (24) für Regisseur David O. Russell vor der Kamera stehen.

Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, sagte De Niro Journalisten in Rom, dass er in dem geplanten Film "Joy" eine Vaterrolle übernehmen werde. Lawrence ist schon länger für die Hauptrolle im Gespräch.

Der Film dreht sich um den Aufstieg einer Single-Mutter aus Long Island zur reichen Unternehmerin. Joy Mangano (Lawrence] ist die Erfinderin der viel verkauften Haushaltshilfe "Miracle Mop". 1990 erfand sie einen praktischen Wischmopp, der nicht per Hand ausgewrungen werden musste.

Das Drehbuch für die Erfolgs-Geschichte stammt aus der Feder von Annie Mumolo ("Brautalarm"). Die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin: „...weil ich nicht will, dass es wahr ist“
Millionen von Fans und die gesammelte Musikwelt trauern um den Star-DJ Avicii (†28). Nun hat sich seine Ex-Freundin mit einer rührenden Nachricht an die Öffentlichkeit …
So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin: „...weil ich nicht will, dass es wahr ist“
"Der Alte" ist wieder vorne
Die ZDF-Krimi-Serie "Der Alte" ist Quoten-Siege gewohnt. Auch am Freitagabend konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete ein …
"Der Alte" ist wieder vorne
Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu
Die US-israelische Schauspielerin Natalie Portman will nicht als Unterstützerin von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wahrgenommen werden.
Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu
Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen
Der britische Musiker Sting ist große Auftritte gewohnt. Aber auch er hat vor dem anstehenden Geburtstagskonzert für Queen Elizabeth II. etwas Lampenfieber. Sorgen …
Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen

Kommentare