+
Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds kehrt mit der Marvin-Verfilmung "Deadpool 2" auf die Leinwand zurück. Foto: EPA/Ron Sachs/Pool

"Deadpool 2": Ryan Reynolds kehrt als Marvel-Antiheld zurück

Los Angeles (dpa) - Die Marvel Comic-Verfilmung "Deadpool" ist erst im Februar erfolgreich in den Kinos angelaufen, nun ist bereits die Fortsetzung in Planung.

Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds (39, "Green Lantern") soll sich erneut das rot-schwarze Kostüm des Antihelden "Deadpool" überstreifen, auch Regisseur Tim Miller ist nach Angaben des Studios Fox wieder an Bord.

Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, kehren auch die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick für die Fortsetzung zurück. Über die geplante Story und den Kinostart wurde zunächst noch nichts bekannt.

In "Deadpool" spielt Reynolds den krebskranken Ex-Soldaten Wade Wilson, der nach einem riskanten Experiment zwar geheilt, aber auch entstellt ist und mit neuen Kräften zum Superhelden wider Willen wird. Der Film, deutlich sexyer, blutiger und witziger als viele andere Superheldenstreifen, spielte weltweit über 750 Millionen Dollar ein.

Variety

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G
München - Erst am Dienstag hat Harry G via Facebook mit der Deutschen Bahn Schluss gemacht. Doch die beiden Parteien tauschen bereits wieder liebevolle Worte aus. Gibt …
Deutsche Bahn richtet sich mit Entschuldigung an Harry G

Kommentare