+
Carrie Fisher (links) und ihre Mutter Debbie Reynolds (Mitte) werden nebeneinander beerdigt. Rechts im Bild Fishers Tochter Billie Lourd.

US-Medien berichten

Debbie Reynolds und Carrie Fisher werden gemeinsam beerdigt

Los Angeles - Die beiden verstorbenen Hollywood-Schauspielerinnen Debbie Reynolds und ihre Tochter Carrie Fisher werden US-Medien zufolge Seite an Seite beerdigt.

Wie der Sender ABC News am Dienstag berichtete, findet die Trauerfeier für Reynolds und ihre Tochter am Donnerstag im kleinen Kreis mit Familie und engen Freunden statt. Reynolds' Sohn Todd Fisher sagte dem Sender, die beiden Filmstars würden im Forest Lawn Memorial Park in Hollywood bestattet.

Er werde gemeinsam mit seiner Nichte Billie Lourd, der Tochter von Fisher, die Trauerfeier organisieren, sagte Todd Fisher. Der "Hollywood Reporter" zitierte eine Quelle aus dem Umfeld der Familie mit den Worten, dass am Donnerstag außerdem in dem Anwesen in Beverly Hills in Los Angeles eine kleine Zeremonie geplant ist, in dem Reynolds und Fisher als Nachbarinnen lebten. "Es wird genau das sein, was sie wollten: zusammen sein", hieß es.

Fisher, die vor allem als Prinzessin Leia in den "Star Wars"-Filmen bekannt wurde, war am Dienstag vergangener Woche gestorben. Die 60-Jährige hatte einige Tage zuvor einen Herzstillstand erlitten. Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter erlag Reynolds im Alter von 84 Jahren einem Schlaganfall.

Auf dem Friedhof, auf dem nun auch Reynolds und Fisher bestattet werden sollen, haben bereits andere Hollywood-Größen ihre letzte Ruhe gefunden. Dort sind unter anderem der Stummfilmstar Buster Keaton und Oscar-Preisträger Rod Steiger beerdigt.

Sie war die „Prinzessin Leia“: Bilder aus Carrie Fishers (†60) Leben

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Avicii: Familie deutet Suizid an
Die offizielle Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In einem Brief seiner Familie wird diese aber angedeutet.
Rätsel um Todesursache von Avicii: Familie deutet Suizid an
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Noch hat der Mini-Prinz keinen Namen. Doch eine Internet-Panne hat ihn womöglich verraten. 
Name von Baby Nummer 3 verraten? Mögliche Internet-Panne im Königshaus
Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund
Schauspielerin Amy Schumer hat in ihrer Vergangenheit Erfahrungen mit häuslicher Gewalt gemacht. Es könne jede Frau treffen, sagt sie.
Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund
Hollywood-Stern für "Crocodile Hunter" Steve Irwin
Vor mehr als zehn Jahren kam der Dokumentarfilmer Steve Irwin bei einem Unterwasser-Dreh ums Leben. Nun setzt Hollywood dem "Crocodile Hunter" ein Sternendenkmal. Seine …
Hollywood-Stern für "Crocodile Hunter" Steve Irwin

Kommentare