+
Jan Delay: "Frauen sind der Antrieb von allem."

Harte Kriterien

Musiker Jan Delay: Das geht bei Frauen gar nicht

Hamburg - Frauen, die gute Musik nicht zu schätzen wissen, haben keinen leichten Stand bei Pop-Sänger Jan Delay. Doch er sieht auch andere Vorzüge am schönen Geschlecht. 

Musiker Jan Delay (40) kann Frauen mit „schlechtem Musikgeschmack“ nicht ernst nehmen. In einem Interview der Zeitschrift „Cosmopolitan“ (Ausgabe 09/2016) erinnert Delay sich an eine Frau, die ihm gegenüber Bob Marleys Musik als „Scheiß“ bezeichnet hatte: „Hallo! Bob Marley scheiße finden, das ist wie Hunde treten. Das macht kein normaler Mensch“, sagt er. Dagegen liebt der Rapper an Frauen, „dass sie der Antrieb von allem sind, und man letztlich fast alles nur wegen ihnen macht.“

Delay, der mit bürgerlichem Namen Jan Philipp Eißfeldt heißt, veröffentlicht Ende August mit seiner Hip-Hop-Band „Beginner“ das Album „Advanced Chemistry“. Im Song „So schön“ besingt er dort die Schönheit der Frauen. Neben Delay gehören der Band die Musiker Denyo und DJ Mad an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare