+
Demi Lovato kämpft mit der Schattenseite des Ruhms.

Demi Lovato kämpft mit der Schattenseite des Ruhms

New York - Disney-Schauspielerin und Sängerin Demi Lovato kämpft mit der Schattenseite des Ruhms. Inzwischen hat sie aber eine Strategie, wie sie den emotionalen und psychischen Belastungen begegnen kann.

Disney-Schauspielerin und Sängerin Demi Lovato (19, “Camp Rock“) will künftig weniger blauäugig handeln. “Man muss sehr vorsichtig sein, wem man trauen kann. Manchmal weiß man das einfach nicht. Ich lerne das immer und immer wieder“, sagte Lovato dem US-Magazin “Parade“. Die Ex-Freundin von Joe Jonas musste sich vor kurzem in einer Klinik wegen “emotionaler und physischer Probleme“ behandeln lassen. Wie sie den Schattenseiten des Ruhms begegnet, weiß sie allerdings schon. “Am besten geht man damit um, indem man den Kopf hochhält und stark bleibt und die andere Wange hinhält“, sagte sie.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Schlechte Nachrichten für die, die Karten für eines der letzten drei Konzerte gehabt hätten: Marius Müller-Westernhagen muss krankheitsbedingt seine Tour abbrechen.
Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
Seit zwei Jahren sind die beiden ein Paar: Nun will der US-Schauspieler John Stamos seine Freundin Caitlin McHugh heiraten.
Full-House-Star John Stamos hat sich verlobt
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Nach den Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe, ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein.
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände

Kommentare