+
Demi Lovato kämpft täglich gegen ihre Erkrankung.

Demi Lovato spricht über Bulimie

New York - Disney-Star Demi Lovato (19) hat den Alltag nach ihrer Erkrankung noch nicht ganz im Griff. Die Schauspielerin gab sich 2010 freiwillig in Behandlung.

“Es gibt Tage, an denen ich kämpfen muss. Ich kann nicht sagen, dass ich mich seit der Behandlung nicht mehr übergeben habe. Ich kann nicht sagen, dass ich mich seit der Behandlung nicht wieder geschnitten habe. Es ist ein täglicher Kampf, dem ich mich dem Rest meines Lebens stellen muss“, sagte sie dem US-Musiksender MTV. Die Dokumentation “Demi Lovato: Stay Strong“ über ihre Bulimie und ihren Drang, sich selbst zu verletzten, wurde am Dienstagabend ausgestrahlt. “Die Leute denken, man sei wie ein Auto in der Werkstatt. Man geht hin, sie reparieren dich und du kommst nagelneu wieder raus. Das funktioniert aber so nicht. Man muss dauernd repariert werden“, so die Sängerin und Schauspielerin. Nach einem Zusammenbruch im Oktober 2010 hatte sie sich freiwillig in eine Klinik begeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare