+
Jessica Schwarz.

Herausforderung für Schauspielerin

Das denkt Jessica Schwarz während einer Nacktszene

München - In ihrem neuesten Film muss sich Jessica Schwarz ausziehen. Obwohl sie das nicht zum ersten Mal für eine Rolle tut, fiel es ihr nie leicht. Doch die Schauspielerin hat einen Trick.

In ihrem neuen Kinofilm "Stadtlandliebe" spielt Schwarz eine gestresste Berliner Chirurgin, die ihren Freund zum Umzug in ein brandenburgisches Dorf überredet - und in einer Szene für ihn im Kuhstall strippt.  "Den Tag des Drehs fand ich definitiv am schrecklichsten", sagte die 39-Jährige der Zeitschrift "DB Mobil" laut Vorabmeldung vom Freitag.

"In solchen Momenten sage ich mir: 'Jessi, hab' einfach Spaß'", sagte Schwarz. "Lustigerweise standen - wie die Dorfbewohner im Film - die Besitzer dieser Scheune wirklich da und haben durch die Ritzen zugeguckt."

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene bricht Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene bricht Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit mit Kollegah

Kommentare