Dennis Quaid verklagt Medikamentenhersteller

New York - Hollywood-Schauspieler Dennis Quaid (53) und seine Frau Kimberly haben Klage gegen einen Medikamentenhersteller eingereicht, nachdem ihre neugeborenen Zwillinge versehentlich eine Überdosis des Blutverdünners Heparin verabreicht bekamen.

Einem Bericht der "Chicago Sun Times" zufolge, will Quaid einen Schadensersatz von 50 000 Dollar (rund 33 800 Euro) von der Baxter Healthcare Corporation haben, deren Hauptsitz in Deerfield (Illinois) angesiedelt ist.

Die Zwillinge Thomas Boone und Zoe Grace, die am 8. November zur Welt gekommen waren, mussten auf die Intensivstation des Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles eingeliefert werden. Sie seien eine Zeit lang "im kritischen Zustand" gewesen, heißt es in der Klage. Den Babys wurden statt 10 Einheiten 10 000 Einheiten des Blutverdünners Heparin verabreicht. Der Fehler liege beim Hersteller, so Quaid, weil die unterschiedliche Konzentration nicht deutlich genug auf der Verpackung der Ampullen angegeben sei.

Die Zwillinge waren von einer Leihmutter ausgetragen worden. Quaid hat bereits einen Sohn, Jack Henry (15), aus seiner ersten Ehe mit Hollywood-Schauspielerin Meg Ryan. (dpa) 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare