+
Denzel Washington (Mitte) als Baumarkt-Angestellter in einer Szene aus dem Film "The Equalizer".

Filmrolle mit Panik-Potenzial

Denzel Washington, Schrecken des Baumarkts?

Berlin - Baumarkt-Angestellten begegnet Denzel Washington (59) oft, denn der US-Schauspieler geht dort gern einkaufen. Dank seines neuen Films könnte das Personal jedoch ab jetzt vor ihm flüchten.

In „The Equalizer“ (Kinostart 9. Oktober) spielt Washington einen Ex-Agenten, der unter einem Decknamen in einem Baumarkt arbeitet. Als eine Freundin getötet wird, begibt er sich auf einen brutalen Rachefeldzug, in dessen Verlauf er auch diverse Gegenstände aus seinem Arbeitsplatz als Waffen benutzt. So entfalten in seinen Händen unter anderem ein Vorschlaghammer, ein Metallrohr, ein Gartenschlauch, eine Bohrmaschine, eine Nagelpistole, eine Stangensäge und Elektro-Leitungen eine tödliche Wirkung auf seine Gegner.

Er selbst kaufe im Baumarkt Sekundenkleber und Batterien, so Washington: „Ich gehe da ja hin, weil ich etwas dringend brauche - ich flaniere da nicht die Gänge auf und ab und suche abgefahrene Dinge.“

Privat versucht der Oscar-Preisträger nach eigener Aussage, ganz normal zu sein. „Ich mag es, in den Supermarkt zu gehen. Ich habe dann meine Einkaufsliste, kaufe mein Gemüse ein“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

hn/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs
Schon als junger Mann war der Kleidungsstil des Entertainers außergewöhnlich - was nicht jedem gefiel. Türsteher in München hätten ihn deshalb manchmal nicht …
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs
Sommercamp mit Tokio Hotel: Fans beklagen Preise von „mehreren Monatsgehältern“ 
Im Mai kündigte Tokio Hotel ihr Konzert-Wochenende für den Sommer an und erntete dafür einen Riesen-Shitstorm. 
Sommercamp mit Tokio Hotel: Fans beklagen Preise von „mehreren Monatsgehältern“ 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.