+
Denzel Washington war am Samstag zu Gast bei Markus Lanz.

Nach "Wetten, dass..?"-Auftritt

Denzel Washington verliert die Orientierung

Berlin - Denzel Washington weiß manchmal nicht, wohin er gerade unterwegs ist. Auf dem Rückweg von „Wetten, dass..?“ in Offenburg verlor er kurzzeitig die Orientierung.

Denzel Washington (58) weiß manchmal nicht, wohin er gerade unterwegs ist. Auf dem Rückweg von „Wetten, dass..?“ in Offenburg verlor er kurzzeitig die Orientierung, verriet er am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa: „Nach der Sendung saß ich im Flugzeug und wusste in dem Moment nicht, wohin wir fliegen.“ Der Hollywoodstar hatte zuvor allerdings auch einen anspruchsvollen Reiseplan. „Wir sind aus London nach Berlin geflogen, dann weiter nach Straßburg und mit dem Auto zu „Wetten, dass..?“ - und von da wieder zurück.“

Ob er diese Promotionreisen mag, verriet der Oscar-Preisträger nicht und sagte nur: „Nun, es ist Teil des Jobs, genauso wie die Rolle zu spielen. Das ist eben Showbusiness!“ Washington stellt am Montag seinen neuen Film in Berlin vor. In „Flight“ spielt er einen Piloten, der eine Passagiermaschine vor dem Absturz rettet. Allerdings hat dieser eine dunkle Seite.

Bilder zur "Wetten, dass..?"-Show mit Neuner, Washington & Co.

Bilder zur "Wetten, dass..?"-Show mit Neuner, Washington & Co.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare