+
Gérard Depardieu geht unter die russischen Häuslebauer

Depardieu baut Haus - und kriegt eins gratis

Moskau - Der französische Schauspieler Gérard Depardieu (64), neuerdings auch russischer Staatsbürger, lässt sich in einem Dorf bei Moskau ein Haus bauen.

Das Grundstück im Wert von umgerechnet etwa 90 000 Euro habe die Größe eines halben Fußballfeldes und werde streng bewacht, berichtete die Zeitung „Komsomolskaja Prawda“ am Freitag. Ein Teich mit Wildenten habe es dem Hobbyangler Depardieu dort besonders angetan, zudem befinde sich in der Nähe ein Flughafen. Ein zweites Haus soll der Neu-Russe in der Teilrepublik Mordwinien an der Wolga geschenkt bekommen, hieß es. Dies hätten Depardieu und Gouverneur Wladimir Wolkow vereinbart.

Aus Protest gegen geplante höhere Steuern in Frankreich hatte sich der Schauspieler bei Kremlchef Wladimir Putin zu Jahresbeginn einen russischen Pass abgeholt. „Ich möchte sehr bald wieder einmal nach Mordwinien kommen, um mit einer Angel am Teich zu sitzen und im Birkenhain zu spazieren“, schrieb Depardieu nun in einem Brief an Gouverneur Wolkow. Er sehne sich nach der „russischen Seele“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Äußert sich Helene Fischer zum Echo-Eklat 2018? Noch schweigt die Schlager-Queen. Andere Größen im Musikgeschäft haben hingegen eine klare Meinung.
Echo-Eklat: Helene Fischer schweigt weiter - Sponsor springt ab
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Heidi Klum präsentiert sich ungewöhnlich mutig, doch nicht alle ihrer Fans sind von ihrer Oben-Ohne-Show begeistert.
Heidi Klum oben ohne - viele Fans sind entsetzt: „Sieht schrecklich aus“
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat für ihren neuen Film „Tully“ nach eigenen Angaben über 20 Kilogramm zugenommen. Das war aber gar nicht so einfach.
Krasses Übergewicht: So sieht Charlize Theron jetzt nicht mehr aus
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern
Das Älterwerden fällt Rosanna Arquette nicht ganz leicht. Aber mit der richtigen Frisur lässt sich vieles hinbiegen.
Ponyfransen statt Botox: Rosanna Arquette über das Altern

Kommentare