+
Gérard Depardieu

Depardieu: Internet ist die Bombe der neuen Anarchisten

Paris - Gérard Depardieu hat vom Internet keine hohe Meinung. "Bei uns leidet man an der Krankheit Internet", sagte der französische Schauspieler der Sonntagszeitung "Journal du Dimanche".

In Afrika etwa oder bei den Mongolen gebe es noch ein gesundes Gemeinschaftsempfinden und auch Menschen, die sich noch mit einer Sprache auseinandersetzten. Im Internet sei alles anders: "Das ist die Bombe der neuen Anarchisten", wetterte der schwergewichtige Mime, der demnächst für die Verfilmung eines neuen Asterix-Films sowie eines Streifens über den einstigen russischen Zaren-Berater Rasputin vor der Kamera stehen wird.

Depardieu, den seine Tochter Julie demnächst erneut zum Großvater machen wird, bekennt sich allerdings selbst zu einem eher traditionellen Anarchismus: "Ich bin total verliebt ins Leben, ein Anarchist und ein Träumer." In Frankreich kommt gerade der Film "Je n'ai rien oublié" (Deutsch: Ich habe nichts vergessen) in die Kinos, in dem er die an Alzheimer erkrankte Hauptperson Conrad spielt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Sie ist wohl die berühmteste Einwohnerin von Saint-Tropez: Brigitte Bardot, die schon seit vielen Jahren in dem mondänen Örtchen an der Côte d'Azur lebt. Jetzt erhält …
Brigitte Bardot bekommt Statue in Saint-Tropez
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Brigitte Bardot lebt seit Jahren zurückgezogen in Saint-Tropez (Frankreich). In dem französischen Badeort tummeln sich im Sommer Milliardäre und Stars. 
Brigitte Bardot bekommt 700 Kilo schweres Geschenk
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview spricht der Kabarettist über die politischen …
Kabarettist Jonas zur Wahl: „Monate ohne Regierung ist nicht das Schlechteste“
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten

Kommentare