+
Schauspieler Gérard Depardieu bei der Arbeit auf dem Feld. 

Zu Besuch bei Lukaschenko

Video: Depardieu als Sensenmann beim Diktator

Minsk - Gérard Depardieu, französischer Schauspieler und Wahl-Russe, versteht sich bestens mit Alexander Lukaschenko. Bei einem Besuch in Weißrussland lernte er vom Diktator, wie man mit einer Sense mäht.

Die beiden Vertreter der Generation 60plus hätten Depardieus Besuch auf Lukaschenkos Anwesen außerhalb der Hauptstadt dazu genutzt, sich über Landwirtschaft und den Anbau organischer Nahrungsmittel auszutauschen, teilte das Präsidentenamt in Minsk am Donnerstag mit.

„Man muss eine halbe Drehung machen“, erklärte Lukaschenko dem Filmstar („Asterix und Obelix gegen Caesar“) die typische Sense-Bewegung, wie ein Video der Staatsagentur Belta zeigte. Dann griff Depardieu selbst zum Werkzeug und mähte gemeinsam mit dem Präsidenten in rhythmischer Drehbewegung eine Wiese auf einem Landsitz des Staatschefs bei Minsk.

"Ihr habt schöne Frauen, gute Milch und gutes Fleisch. Das ist es, was ein kleiner Bulle wie ich braucht", sagte der 66-jährige französische Bonvivant laut weißrussischen Medien. Unter dem zufriedenen Blick des autoritären Machthabers Lukaschenko fügte er hinzu: "Ich sehe, dass die Menschen hier glücklich sind. Es muss sehr angenehm sein, in diesem Land zu leben."

Am Ende des Videos stiegen Depardieu und Lukaschenko auf einen modernen Rasenmähertraktor und schnitten das Gras maschinell weiter.

Lukaschenko, der im August 61 Jahre alt wird, regiert Weißrussland mit harter Hand seit 1994. Es wird erwartet, dass er bei der Präsidentschaftswahl im Oktober erneut antritt. Wegen fortdauernder Menschenrechtsverletzungen hatten die EU und die USA die Sanktionen gegen Minsk in den vergangenen Jahren mehrfach ausgeweitet. Weißrussland ist das einzige Land in Europa, in dem die Todesstrafe noch angewendet wird.

Um einem drohenden Spitzensteuersatz von 75 Prozent in Frankreich zu entkommen, war Depardieu Ende 2012 zunächst nach Belgien umgezogen. 2013 nahm er die russische Staatsbürgerschaft an, die ihm Russlands Staatschef Wladimir Putin persönlich angeboten hatte.

dpa/Afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare