+
Der französische Schauspieler Gérard Depardieu hegt eine enge Freundschaft zum russischen Präsidenten Wladimir Putin. 

Werden seine Filme verboten?

Depardieu im Visier ukrainischer Behörden

Kiew - Gérard Depardieu ist wegen seiner Nähe zu Kremlchef Wladimir Putin bei ukrainischen Behörden in Ungnade geraten und ist auf die "schwarze Liste" gekommen.

Nach „antiukrainischen Äußerungen“ sei der Filmstar aus Frankreich („Asterix & Obelix“) auf eine vorläufige „schwarze Liste“ von 567 ausländischen Künstlern gesetzt worden, teilte das Kulturministerium in Kiew am Mittwoch mit. Die Liste sei von „besorgten Bürgern“ erstellt worden. 

Sollte nun etwa der Geheimdienst feststellen, dass von Depardieu eine „Gefahr für die nationale Sicherheit“ ausgehe, würden seine Filme verboten. Depardieu besorgte sich nach Kritik an Frankreichs Steuersystem 2013 einen russischen Pass.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare