+
Mit Schwarzenegger "on the road". Foto: Dan Himbrechts

Der Terminator als Navi-Stimme

New York (dpa) - Routenhinweise mit Akzent: Arnold Schwarzenegger hat in den USA einem Navigationssystem seine Stimme geliehen - als "Terminator".

Wie in der Rolle des Kampfroboters gibt er die "links"/"rechts"-Hinweise und spart dabei nicht mit Kommentaren, wie die Zeitung "USA Today" meldete. "Let's hit the road", beginnt er mit österreichischem Akzent und ergänzt zuweilen: "Ich bin auf der Suche nach Sarah Connor. Begleite mich!".

Als Maschinenmensch war Schwarzenegger endgültig der internationale Durchbruch geglückt. Der fünfte "Terminator"-Film, wieder mit dem mittlerweile knapp 68-Jährigen, soll im Juli in den USA und in Deutschland ins Kino kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (42) hat in ihrer südafrikanischen Heimat Medien-Spekulationen über einen möglichen neuen Mann an ihrer Seite ausgelöst.
Spekulationen in Südafrika über Charlize Therons neuen Ring
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Die Chemie muss stimmen in der Liebe. Diane Keaton hat da so ihre Erfahrungen gemacht.
Diane Keaton hat in Beziehungen nicht geglänzt
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Wie sehen Füße nach einem Gewaltmarsch von 2100 Kilometer aus, barfuß? "Dünnhäutig", sagt Barfußläufer Aldo Berti. Er ist im Kloster Einsiedeln und holt sich dort …
Barfußläufer erreicht Kloster Einsiedeln
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten
Im Wein liegt die Wahrheit. Dies weiß auch Schauspieler Dietmar Bär.
Dietmar Bär würde gerne auf einem Weingut arbeiten

Kommentare