Designer entwirft Schwangerschaftsmode für Jennifer Lopez

Jennifer Lopez (37) und ihr Mann Marc Anthony (39) schweigen beharrlich, doch jetzt hat es der Modedesigner der Sängerin ausgeplappert: Der Latina-Star soll schwanger sein.

"Jennifer Lopez hat derzeit ganz besondere Wünsche, weil sie ja ein Baby erwartet", verriet ihr Modeschöpfer Roberto Cavalli der US-Zeitschrift "People". "Es ist sehr schwierig, weil sie nun jede Woche an Umfang gewinnt."

Cavalli hat schon zahlreiche weitgeschnittene Outfits für die Sängerin und Tänzerin, die derzeit mit ihrem Ehemann durch die USA tourt, entworfen. Kürzlich spekulierte die US-Sendung "Access Hollywood" unter Berufung auf angeblich zuverlässige Quellen, dass Lopez sogar Zwillinge erwartet. Das Paar hatte im Sommer 2004 geheiratet.

Falls tatsächlich Nachwuchs unterwegs ist, wäre es das erste Baby für Lopez, deren Alter andere Quellen mit 38 Jahren angeben, und das vierte Kind für den Sänger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion