+
Désirée Nosbusch möchte wieder vor der Kamera stehen.

Désirée Nosbusch will wieder präsenter sein

Leipzig - Désirée Nosbusch stand zuletzt mehr hinter der Kamera - als Produzentin und Regisseurin. Jetzt möchte die 46-Jährige wieder als Schauspielerin durchstarten.

Die Schauspielerin Désirée Nosbusch zieht es wieder mehr vor die Fernsehkamera. “Natürlich würde ich mich freuen, hierzulande wieder mehr präsent zu sein“, sagte Nosbusch der Nachrichtenagentur dpa. Zuletzt habe sie viel als Produzentin und Regisseurin gearbeitet. “Es ist nicht leicht, in Deutschland als Schauspieler zu überleben, wenn man sich gewisse Qualitätsstandards gesetzt hat und diesen treu bleibt. Glücklicherweise ist mir das die vergangenen 30 Jahre gelungen.“

Die Nominierungen für die Goldene Kamera

Fotostrecke

Vor der Kamera war die 46-Jährige zuletzt in kleineren Rollen zu sehen, etwa in der ZDF-Krimiserie “Kommissar Stolberg“. 1984 hatte sie mit 19 Jahren ihren großen Durchbruch mit der Moderation des Eurovision Song Contests gehabt. An diesem Donnerstag präsentiert die Luxemburgerin die “José Carreras Gala“ in der ARD gemeinsam mit dem 65-jährigen Tenor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare