+
Vanessa Williams erzählte jetzt ihr schreckliches Geheimnis

"Desperate Housewives"-Star wurde sexuell belästigt

Los Angeles - Schauspielerin Vanessa Williams (49, "Desperate Housewives") erzählte jetzt zum ersten Mal, dass sie als 10-Jährige sexuell belästigt wurde - von einer Frau!   

Laut der britischen "Daily Mail" erzählte Williams dem "People"-Magazin, was bis dahin nur die engsten Freunde wussten: "Ich war 10, als ich mit einer Freundin zusammen Bekannte meiner Familie besuchte. Die hatten eine 18-jährige Tochter namens Susan. Sie war für mich damals der Inbegriff von Coolness: Sie rauchte und hatte einen Führerschein. Eines Nachts schlich sie sich in unser Zimmer und sagte, ich soll mich auf den Bettvorleger legen. Ich war verwirrt. War das ein Spiel? Sie sagte nur "Keine Angst, du wirst es mögen!""

Williams fuhr fort: "Ich war wie gelähmt und verstand nicht, was da passierte. Ich habe keine Ahnung, wie lange es dauerte, aber als sie fertig war, zog sie meinen Bauwoll-Schlüpfer wieder hoch und flüsterte: "Erzähl das niemandem!" Ich habe es jahrelang für mich behalten, und erst als ich aufs College kam und meinen ersten Freund hatte, verstand ich, was damals passiert war: Das war sexuelle Belästigung!"

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare