Deutsche in Paris verlieren zentrale Buchhandlung

Paris (dpa) - Deutschsprachige in Paris verlieren eine über Jahrzehnte gewachsene Institution im Herzen der französischen Hauptstadt. Die deutsche Buchhandlung "Marissal Bücher" schließt Mitte Januar.

Direkt neben dem berühmten Centre Georges Pompidou gelegen war die "librairie allemande" seit 1981 feste Anlaufstelle für deutschsprachige Literatur und Bücher. Im Spagat zwischen knapper werdenden Margen beim Buchhandel, Internetkonkurrenz und explodierenden Mieten in Paris sieht der Ableger der alteingesessenen Hamburger Buchhandlung "Marissal Bücher am Rathaus" keine wirtschaftliche Basis mehr für die Zukunft.

Den Deutschen in Paris bleibt von ehemals drei deutschen Buchhandlungen nun noch der "Buchladen" im Viertel Montmartre. Doch auch dort wird schon länger von Schließung gesprochen.

Marissal in Paris

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Der als Hemdenkönig bekannt gewordene Unternehmer und Designer Otto Kern ist im Alter von 67 Jahren in Monaco gestorben. Jetzt gibt es neue Details zu den Umständen.
Schreckliche Details: Mode-Ikone Otto Kern soll auf tragische Weise gestorben sein
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Er war Mode-Legende und Jetset-König: Otto Kern. Jetzt ist der frühere Designer und Unternehmer mit 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco gestorben. Kollegen würdigen …
Designer Otto Kern ist tot - Trauer in der Modewelt
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Drama um DSDS-Dauerkandidat Menderes Bağcı: Der 33-jährige Entertainer musste vor einigen Tagen notoperiert werden. Es soll sogar Lebensgefahr bestanden haben.
Lebensgefahr: DSDS-Dauerkandidat Menderes vier Stunden notoperiert
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte
Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt.
Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte

Kommentare