Wolfgang Schneider (r) hat sich wieder einmal in der Kategorie "Natural Moustache" durchgesetzt. Foto: Nick Wagner/Austin American-Statesman
1 von 6
Wolfgang Schneider (r) hat sich wieder einmal in der Kategorie "Natural Moustache" durchgesetzt. Foto: Nick Wagner/Austin American-Statesman
Lauter exzentrische Backenbärte. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
2 von 6
Lauter exzentrische Backenbärte. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
Der Deutsche Wolfgang Reuswich präsentiert seinen "kaiserlichen Backenbart". Foto: Nick Wagner/Austin American-Statesman
3 von 6
Der Deutsche Wolfgang Reuswich präsentiert seinen "kaiserlichen Backenbart". Foto: Nick Wagner/Austin American-Statesman
An dem Wettbewerb dürfen auch sogenannte "Krähenfüße" teilnehmen - Frauen, die sich mit künstlichen Bärten zieren. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
4 von 6
An dem Wettbewerb dürfen auch sogenannte "Krähenfüße" teilnehmen - Frauen, die sich mit künstlichen Bärten zieren. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
Ein "Westernheld" bei der Bart-WM in Austin. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
5 von 6
Ein "Westernheld" bei der Bart-WM in Austin. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
Bei der WM in Austin sind nicht nur die Bärte extravagant. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire
6 von 6
Bei der WM in Austin sind nicht nur die Bärte extravagant. Foto: Brian Cahn/ZUMA Wire

Haarig

Deutscher holt Trophäe bei Bart-WM in Texas

Alle zwei Jahre treffen sich Hunderte Männer mit Bart zum Wettstreit. Diesmal findet die WM in Austin statt, wo sich in der Kategorie "Natural Moustache" der Favorit durchgesetzt hat.

Austin (dpa) - Bei der Weltmeisterschaft der Bartträger in Austin (US-Bundesstaat Texas) hat sich ein Deutscher gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt.

In der Kategorie "Natural Moustache" siegte Wolfgang Schneider aus Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis) in Baden-Württemberg mit seinem klassisch gestylten Schnauzer. Nach Mitteilung der Veranstalter am Samstag war es bereits sein sechster Sieg in dieser Kategorie.

Schneider zählt zu den ersten Preisträgern der dreitägigen Veranstaltung, zu der Hunderte Bartträger aus aller Welt angereist sind. Sie konkurrieren in zahlreichen Disziplinen - zum Beispiel "Ungarischer Schnurrbart", "Freistil Vollbart" oder "Kinn- und Backenbart Musketier". Bart-Experten bewerteten die haarigen Kunstwerke.

Zuletzt fand die Bart-Weltmeisterschaft 2015 im österreichischen Leogang statt. Der alle zwei Jahre ausgetragene Wettbewerb ist 2019 im belgischen Antwerpen geplant.

Bart-WM

Bart-Meisterschaft auf Instagram

Bartclub in Austin

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Prinz Harry und Meghan Markle turteln in Toronto
Dass sie sich gemeinsam zeigen, das hatte so mancher Royal-Fan gehofft. Dass der gemeinsame Auftritt von Prinz Harry und Meghan Markle so vertraut und gelöst werden …
Prinz Harry und Meghan Markle turteln in Toronto
Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade
Anders als vielreisende Geschäftsleute, die immer wieder zurückkommen, leben sogenannte digitale Nomaden dauerhaft an wechselnden Orten, meist im Ausland. Wie …
Wenn das Zuhause die Welt ist: Wohnen als digitaler Nomade
Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean
Hommage an eine Legende, Open-Air-Shows und bolivianische Wrestlerinnen: Die Mailänder Modewoche erlebte ein abwechslungsreiches Wochenende.
Furioses Finale mit Dolce & Gabbana und Stella Jean
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf
Noch saßen sie nicht nebeneinander, aber der öffentliche Auftritt von Prinz Harry und seiner Freundin bei den Invictus Games in Kanada wird von der britischen Presse …
Prinz Harry tritt mit Meghan Markle öffentlich auf

Kommentare