Für Diana und Dodi: Schweigen bei Harrods

London - Der Multimillionär Mohamed Al Fayed will zum 10. Todestag von Prinzessin Diana und seines Sohnes Dodi zwei Schweigeminuten im Londoner Luxuskaufhaus Harrods einlegen lassen. Wie Al Fayed, der Besitzer des berühmten Kaufhauses, ankündigte, wolle er mit seiner Familie an diesem Freitag um 11.00 Uhr die Arbeit niederlegen und der beiden in Stille gedenken.

Kunden und Mitarbeiter seien eingeladen, daran teilzunehmen. Das Kaufhaus wird am 31. August geöffnet bleiben, und die Fahnen sollen auf Halbmast wehen. Ein spezielle Schaufensterdekoration soll an Diana und ihren Freund Dodi erinnern. Sie waren am 31. August 1997 zusammen mit dem Fahrer bei einem Unfall in Paris umgekommen.

In Harrods steht für die beiden ein Denkmal. Der ägyptische Unternehmer Al Fayed (78) ist nicht zu dem offiziellen Gedenken an Diana in der Londoner Guard's Chapel geladen. Er glaubt, dass das britische Establishment und der Geheimdienst hinter dem Tod von Diana und Dodi stecken und hatte deshalb Rechtschritte eingeleitet. Im Oktober soll eine gerichtliche Untersuchung des Unfalls beginnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich für dafür ein.
Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Die erfolgreiche Schauspielerin pflegt eine enge Verbindung zu ihren Kindern. Verwirrungen nicht ausgeschlossen.
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
TV-Star Henning Baum hat sich von seiner Ehefrau Corinna getrennt. Seine Neue hat bereits ein Kind von ihm. Jetzt macht seine Exfrau reinen Tisch.
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"

Kommentare