Diana ließ Videos von Therapiesitzungen machen

- London - Die 1997 tödlich verunglückte Prinzessin Diana hat angeblich Sitzungen bei einem Psychotherapeuten, bei denen sie sich detailliert über ihre persönlichsten Probleme äußerte, auf Video aufnehmen lassen. Wie die Zeitung "People" berichtet, wurden die Bänder bei den Durchsuchungen des Hauses von Ex-Butler Paul Burrell (44) sichergestellt.

"Es handelt sich um reines Dynamit", schreibt das Blatt. Deswegen seien die Kassetten von der Polizei nicht unter den damals beschlagnahmten Gegenständen aufgelistet, sondern in einem Banktresor gelagert worden, bis der rechtmäßige Besitzer feststehe. <BR><BR>Bei den Therapiesitzungen spreche Diana über ihre Liebesaffären und die Beziehung von Prinz Charles zu Camilla Parker Bowles und klage über die Behandlung durch Prinz Philip. Sie berichte auch über einen Selbstmordversuch aus dem Jahre 1982, als sie sich - schwanger mit dem späteren Prinz William - eine Treppe in Schloss Sandringham hinunterzustürzen versuchte.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana
Der Orthopäde Samuel Okae will Gutes tun, und er weiß auch wie. Seit fünf Jahren baut der vierfache Familienvater ein Krankenhaus in seiner Heimat Ghana. Rund 200 000 …
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana
"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert
Ein letzter Brief an die Mutter, rostige Schlüssel und Fotografien: Erinnerungen an das untergegangene Luxus-Passagierschiff "Titanic" sind sehr gefragt. Das zeigt jetzt …
"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert

Kommentare