Dianas Ex-Butler verärgert britisches Königshaus

- London - Der ehemalige Butler von Prinzessin Diana, Paul Burrell (46), hat sich erneut den Zorn des britischen Königshauses zugezogen. Aus dem Buckingham-Palast wurden am Montag Vorwürfe empört zurückgewiesen, die königliche Familie pflege die Erinnerung an die 1997 tödlich verunglückte Prinzessin nicht genügend.

Burrell hatte am Wochenende in einem US-Fernsehsender behauptet, er sei inzwischen der einzige, der Diana "schütze": "Ich stehe in der Ecke und schwenke meine Fahne, wer tut es sonst noch? Ihr Ex-Mann nicht und traurigerweise auch ihre Söhne nicht."

Die Attacke gegen Prinz Charles sowie die beiden Söhne William und Harry lösten in London Empörung aus. "Wenn Paul Burrell der letzte Mann sein soll, der die Erinnerung an Diana pflegt, dann helfe uns Gott", zitierte die Boulevardzeitung "Daily Mail" einen Vertrauten aus der Umgebung der Prinzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert
Buh-Rufe bei einem Helene-Fischer-Konzert in Oberhausen. Die Fans waren aus einem bestimmten Grund sauer.
Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert
Helene Fischer: Kuriose Fotos nach Wien-Konzert aufgetaucht
Helene Fischer hat nach ihrer Krankheit bei einem Konzert in Wien ihr Comeback gegeben. Nun sind kuriose Fotos der Schlagerkönigin aufgetaucht.
Helene Fischer: Kuriose Fotos nach Wien-Konzert aufgetaucht
Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Ein Gerücht verbreitet sich wie Lauffeuer: Im Internet trauern Fans um Sylvester Stallone. Der Schauspieler selbst muss sich schließlich äußern.
Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen
Der Mann von Schauspielerin Sila Sahin ist Fußballprofi und muss häufig umziehen. Für die 32-Jährige ist das offenbar kein großes Problem.
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen

Kommentare