+
Leonardo DiCaprio bedankt siche bei der Crew des notgelandeten Delta-Flugzeugs.

DiCaprio saß in notgelandetem Flieger

New York - Schauspieler Leonardo DiCaprio saß mit 200 anderen Passagieren in der Delta-Maschine, die am Sonntag nochlanden musste. Er bedankte sich nun bei der Crew.

Der Grund für einen Triebwerksausfall bei einer Boeing 767, die am Sonntag in New York mit Schauspieler Leonardo DiCaprio und mehr als 200 weiteren Menschen an Bord notlanden musste, ist weiter unklar. Vögel seien für den Vorfall nicht verantwortlich, erklärte die US-Luftfahrtbehörde am Montag.

DiCaprio war auf dem Weg nach St. Petersburg in Russland, wo er an einer Konferenz zum Schutz der Tiger teilnehmen wollte. DiCaprio dankte der Crew, dass sie das Flugzeug sicher gelandet habe, teilte sein Agent mit.

Das wiederum veranlasste die Fluggesellschaft Delta dazu, DiCaprio, der für seine Rolle als Pilot in dem Film “The Aviator“ (2004) für einen Oscar nominiert war, für diese Erklärung zu danken. “Von Pilot zu Pilot, Danke für die Anerkennung der Professionalität der Crew und ihrer Konzentration auf die Sicherheit“, erklärte Delta auf Twitter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare