+
Leonardo DiCaprio bedankt siche bei der Crew des notgelandeten Delta-Flugzeugs.

DiCaprio saß in notgelandetem Flieger

New York - Schauspieler Leonardo DiCaprio saß mit 200 anderen Passagieren in der Delta-Maschine, die am Sonntag nochlanden musste. Er bedankte sich nun bei der Crew.

Der Grund für einen Triebwerksausfall bei einer Boeing 767, die am Sonntag in New York mit Schauspieler Leonardo DiCaprio und mehr als 200 weiteren Menschen an Bord notlanden musste, ist weiter unklar. Vögel seien für den Vorfall nicht verantwortlich, erklärte die US-Luftfahrtbehörde am Montag.

DiCaprio war auf dem Weg nach St. Petersburg in Russland, wo er an einer Konferenz zum Schutz der Tiger teilnehmen wollte. DiCaprio dankte der Crew, dass sie das Flugzeug sicher gelandet habe, teilte sein Agent mit.

Das wiederum veranlasste die Fluggesellschaft Delta dazu, DiCaprio, der für seine Rolle als Pilot in dem Film “The Aviator“ (2004) für einen Oscar nominiert war, für diese Erklärung zu danken. “Von Pilot zu Pilot, Danke für die Anerkennung der Professionalität der Crew und ihrer Konzentration auf die Sicherheit“, erklärte Delta auf Twitter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Der Sommer scheint noch fern. Doch mancher wittert ein Schnäppchen, wenn er sich jetzt um Bademode bemüht. Vorsicht ist allerdings geboten: Einige Online-Anbieter …
Bikinis gelten in Online-Shops oft als Hygieneartikel
Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft

Kommentare