+
DiCaprio ist engagierter Umweltschützer.

Schauspieler beim US-Präsidenten

DiCaprio zu Gast bei Obama: Gespräche über Klimawandel

Washington - Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio ist am Montag zu Gast bei US-Präsident Barack Obama. Der Grund: Die beiden wollen sich über den Klimawandel unterhalten.

US-Hollywoodstar Leonardo DiCaprio ist am Montag Gast im Weißen Haus. Der Oscar-Preisträger und engagierte Umweltschützer wird zunächst mit Präsident Barack Obama und der Wissenschaftlerin Katharine Hayhoe über den Klimawandel sprechen, später dann wird sein neuester Dokumentarfilm "Before the Flood" über die Auswirkungen der Erderwärmung gezeigt. In dem Film haben auch Papst Franziskus und Obama kurze Auftritte.

DiCaprios folgt einer Einladung zu einem neuartigen Festival auf dem Rasen des Weißen Hauses. Dieses vereint nach dem Vorbild der jährlichen Veranstaltung South by Southwest im texanischen Austin Musik, Kino, Technologien und Konferenzen. Obama hatte im März als erster US-Präsident die Avantgarde-Veranstaltung für Webdesigner, Blogger, Unternehmer und Künstler in Austin besucht. Bei dieser Gelegenheit kündigte er ein ähnliches Festival im Weißen Haus mit dem Titel "South by South Lawn" an.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare