+
Ab Mittwoch ist Leonardo DiCaprio als Trapper Hugh Glass in "The Revenant" zu sehen.

Rohe Bison-Leber und Tierkadaver

DiCaprios neuer Film: So eklig war der Dreh

Los Angeles - Für seinen neuen Film "The Revenant" geht der 41-Jährige an seine Grenzen: Er springt in eisige Flüsse, isst rohe Bison-Leber und wälzt sich in echten Tierkadavern.

Für Hollywood-Star Leonardo DiCaprio ist die Rolle in seinem neuen Film "The Revenant" die härteste seines Berufslebens gewesen. "Es gab ungefähr 40 Szenen, bei denen ich viel Überwindung aufbringen musste und wirklich an meine Grenzen kam", sagte der 41-Jährige dem Magazin "Playboy" laut Vorabmeldung vom Montag. "Ich bin in eisigen Flüssen geschwommen, habe als Vegetarier rohe Bison-Leber gegessen und mich in echte Tierkadaver gelegt, der Wärme wegen."

DiCaprio spielt in dem Film den legendären amerikanischen Trapper Hugh Glass. "Ich war ständig unterkühlt, denn wir haben in einem der abgelegensten Gebiete Kanadas gedreht, bei eisigem Wind und Temperaturen um die minus 25 Grad", berichtete der Schauspieler. Die Dreharbeiten unter der Regie von Alejandro Gonzalez Inarritu seien für ihn "die extremsten Erfahrungen, die ich je in meinem Beruf gemacht habe". Dafür gilt er bereits als möglicher Anwärter für einen Oscar.

"The Revenant" startet am Mittwoch in den deutschen Kinos.

Trailer: The Revenant - Der Rückkehrer

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare