+
Bei den Coopers ist der Teufel los. Foto: Dale Robinette/Disney

"Die Coopers": Familienspaß mit Steve Carell

Berlin (dpa) - Bei den Coopers ist das Chaos perfekt. So trifft der Filmtitel "Die Coopers – Schlimmer geht immer" bestens auf die turbulente Familienkomödie zu.

Der elfjährige Alexander wird einen Tag lang vom Pech verfolgt, bald geht auch im Leben seiner Geschwister und Eltern alles schief. Komödien-Star Steve Carell und seine Kollegin Jennifer Garner geben herrlich strapazierte Eltern ab. Trotz aller Missgeschicke hat die Disney-Komödie natürlich ein Happy End.

Der Film basiert auf dem Kinderbuch "Alexander und der mistige Tag". Regisseur Mi Arteta ("Six Feet Under") überbietet sich mit Slapstick und harmlosen Gags, die als Kinospaß für die ganze Familie geeignet sind.

(Die Coopers - Schlimmer geht immer, USA 2014, 81 Min., FSK o.A., von Miguel Arteta, mit Steve Carell, Jennifer Garner, Ed Oxenbould)

Die Coopers - Schlimmer geht immer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare