+
Lucille (Nora von Waldstätten) stellt das Leben von Urs (Moritz Bleibtreu) auf den Kopf. Foto: Etienne Braun/Alamode Film

"Die dunkle Seite des Mondes" mit Moritz Bleibtreu

Berlin (dpa) - Moritz Bleibtreu ("Lola rennt") verkörpert in diesem Psycho-Thriller einen smarten Wirtschaftsanwalt mittleren Alters, der plötzlich sein bisheriges Leben infrage stellt.

Auslöser für die Midlife-Crisis ist nicht nur der Selbstmord eines Geschäftspartners, sondern auch die Bekanntschaft mit einer jungen Frau namens Lucille. Diese macht ihn mit einem anderen Lebensstil vertraut, zu dem auch der Konsum halluzinogener Drogen gehört. Die wecken die dunkle Seite des Juristen - bald ist er zu grausamsten Taten fähig.

Regisseur Stephan Rick verfilmte einen Roman von Erfolgsautor Martin Suter. Bleibtreu wird flankiert von Kollegen wie Nora von Waldstätten und Jürgen Prochnow.

(Die dunkle Seite des Mondes, Deutschland/Luxemburg 2015, 97 Min., FSK ab 12, von Stephan Rick, mit Moritz Bleibtreu, Nora von Waldstätten, Jürgen Prochnow)

Die dunkle Seite des Mondes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare