+
Die drei Freunde Isaac (Seth Rogen, l-r), Ethan (Joseph Gordon-Levitt) und Chris (Anthony Mackie) feiern in "Die Heiligen Drei Könige" wilde Weihnachten. Foto: Sony Pictures

"Die highligen drei Könige": Stille Nacht, wilde Nacht

Berlin (dpa) - Jedes Jahr an Heiligabend lassen es die drei Freunde Ethan, Isaac und Chris ordentlich knallen. Sie machen die heilige Nacht zur wilden Partynacht. Doch jetzt sind sie über 30 und ihre Leben haben verschiedene Bahnen eingeschlagen. Daher soll die Sause das letzte Mal steigen.

Krönender Abschluss: Der "Nussknacker-Ball", eine legendäre Party irgendwo an einem geheimen Ort in New York. Doch zu viele Drogen und zu viele unausgesprochene Probleme machen aus der Nacht ein komisch-absurdes Weihnachts-Desaster. Ob "Die highligen drei Könige" (Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anthony Mackie) da als Freunde gemeinsam raus kommen?

Die highligen drei Könige - The night before, USA 2015, 101 Min., FSK ab 12 beantragt, von Jonathan Levine, mit Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anthony Mackie.

Webseite zum Film

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare