US-Moderatorin Ellen DeGeneres mit Ehefrau Portia de Rossi. Foto: Paul Buck
1 von 6
US-Moderatorin Ellen DeGeneres mit Ehefrau Portia de Rossi. Foto: Paul Buck
Schauspieler Neil Patrick Harris (l.) und sein Parnter David Burtka (r.) gaben sich bereits im Herbst 2014 das Ja-Wort. Foto: Jason Szenes
2 von 6
Schauspieler Neil Patrick Harris (l.) und sein Parnter David Burtka (r.) gaben sich bereits im Herbst 2014 das Ja-Wort. Foto: Jason Szenes
Schauspieler Ian McKellen, selbst offen schwul lebend, setzt sich seit seiner Jugend für die Rechte von Homosexuellen ein. Foto: Britta Pedersen
3 von 6
Schauspieler Ian McKellen, selbst offen schwul lebend, setzt sich seit seiner Jugend für die Rechte von Homosexuellen ein. Foto: Britta Pedersen
Der britische Sänger Sam Smith machte seine eigene Homosexualität erst im Mai 2014 öffentlich. Foto: Sven Hoppe
4 von 6
Der britische Sänger Sam Smith machte seine eigene Homosexualität erst im Mai 2014 öffentlich. Foto: Sven Hoppe
Sänger Lance Bass (r.), hier mit seinem Ehemann Michael Turchin (l.), wurde in den 90er Jahren mit der Gruppe &#39N Sync weltweit bekannt. Foto: Paul Buck
5 von 6
Sänger Lance Bass (r.), hier mit seinem Ehemann Michael Turchin (l.), wurde in den 90er Jahren mit der Gruppe 'N Sync weltweit bekannt. Foto: Paul Buck
Schauspielerin Anna Kendrick freute sich auf Twitter über das Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA. Foto: Paul Buck
6 von 6
Schauspielerin Anna Kendrick freute sich auf Twitter über das Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA. Foto: Paul Buck

"Die Liebe hat gewonnen": Hollywood jubelt über Homo-Ehe

Los Angeles (dpa) - Hollywood jubelt nach dem Ja des höchsten Gerichts zur Homo-Ehe in allen 50 US-Bundesstaaten. "Die Liebe hat gewonnen", freute sich Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres (57) am Freitag auf Twitter.

Mit der Schauspielerin Portia de Rossi ist sie seit 2004 zusammen und seit 2008 verheiratet. Oscar-Moderator und Schauspieler Neil Patrick Harris (42) dankte dem Obersten Gericht: "Es ist ein neuer Tag", schrieb Harris auf Twitter. Mit Ehemann David Burtka ist er seit 2010 Vater von Zwillingen.

Der britische Star Ian McKellen (76) freute sich über eine "wunderbare Nachricht". "Herzlichen Glückwunsch Amerika", hieß es in einer Mitteilung von McKellen und seinem Kollegen Derek Jacobi (76). Sie wollten am Sonntag bei der Gay Pride Parade in New York feiern. Auch der britische Sänger Sam Smith (23) jubelte: "Alle 50 Staaten. So glücklich". Es sei noch ein langer Weg mit vielen Kämpfen, aber heute wolle er trinken und feiern.

"Wir sind heute so stolz darauf, Amerikaner zu sein", twitterte der US-Sänger Lance Bass (36). Nun hätten alle Schwulen und Lesben die Freiheit zu lieben. Das frühere Mitglied der Popgruppe 'N Sync hatte seinem Lebensgefährten Michael Turchin im vorigen Dezember das Ja-Wort gegeben. "Heute ist es wunderbar", stimmte die Schauspielerin Anna Kendrick (29) auf Twitter in den Jubel ein.

Ellen DeGeneres auf Twitter

Neil Patrick Harris auf Twitter

Ian McKellen auf Twitter

Sam Smith auf Twitter

Lance Bass auf Twitter

Anna Kendrick auf Twitter

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar
Der Body ist zurück - und das nicht versteckt unter einem Pullover. Einteiler aus Jersey, aber auch hauchfeine Modelle mit Spitze erobern in diesem Jahr …
Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar
Mit Konstantin Wecker auf den Spuren seines Lebens
70 Jahre Konstantin Wecker - das sind auch 70 Jahre München. Mit uns hat der Liedermacher einen Stadtbummel unternommen und dabei über die Stationen seines Lebens …
Mit Konstantin Wecker auf den Spuren seines Lebens
Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 
Cannes - Filmstars wie Leonardo DiCaprio, Nicole Kidman und Will Smith haben bei der jährlichen amfAR-Gala zum Filmfestival Cannes wieder hunderttausende Euro für den …
Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 
Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München
München - An Helene Fischer führt derzeit kaum ein Weg vorbei. Im vergleichsweise kleinen Kreis hat sie am Mittwoch ihre Münchner Fans beglückt.
Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Kommentare